Wespen übernehmen Schule?

0
107

Nichtsahnend gehe ich in der Pause über den Schulhof und ich habe mir meinen leckeren Schokoriegel mitgenommen. Ich mache ihn auf und schon kommen sie alle zu mir: Wespen

Neue Wespenplage

Auf dem Schulhof und in Umgebung des Alexander-von-Humboldt Gymnasiums in Greifswald werden immer häufiger Wespen in besonders großer Anzahl gesehen. Auch der Unterricht in den Klassen- und Fachräumen wird oft gestört, da die Wespen einfach durch die Fenster fliegen.

Alte Wespenplage

Es gab bereits vor wenigen Jahren an der Schule eine Wespenplage. Es stellte sich heraus, dass diese durch ein Insektenhotel in der Nähe einen Platz zum Nisten gefunden hatten. Das Insektenhotel wurde daraufhin entfernt und der Schulalltag für Schüler und Lehrer wurde wieder wie gewohnt.

Meinung von Schülern

Schüler können durch viele Wespen nicht mehr normal ihre zustehende Pause genießen. Bei Genuss von Obst, Gemüse, oder Süßspeisen kommt es schnell mal dazu, dass die Schüler, beziehungsweise das Essen der Schüler, den Wespen zum Opfer fällt. Es kann sogar vorkommen, dass die Wespen gezielt die Schüler ansteuern. Eine Begründung dafür ist, dass die Larven der Wespen in der späteren Entwicklung besonders viele Eiweiße benötigen. Darum tendieren die Wespen bei der Nahrungssuche zu Fleisch und Wurst.

Angst vor Wespen

Die ganze Sache verschlimmert sich, da einige Schüler Panik bei Wespen bekommen. In der Regel macht dieses Verhalten die Wespen erst richtig aggressiv. Normalerweise meiden sie Kontakt zu uns, aber durch panisches „Herumfuchteln“ und schnelle Bewegungen von manchen Schülern wird die Stechgefahr enorm erhöht. Für Menschen ist so ein Stich vielleicht eine nervige und schmerzvolle Sache, aber im Normalfall nie tödlich. Ein Wespenstich kann nur in zwei Fällen ohne schnelles Handeln tödlich enden: Eine Möglichkeit ist, eine Allergie gegen das Gift der Wespen zu haben. Tatsächlich hat bis zu 26,5% der Allgemeinbevölkerung eine solche Allergie. Der zweite Fall ist, eine Wespe zu verschlucken und im Bereich des Rachens oder der Speiseröhre gestochen zu werden.

Ich sollte mich trotzdem nicht von den Wespen stören lassen und einfach einen anderen Platz suchen und beten: Hoffentlich verfolgen sie mich nicht! Den Schokoriegel werde ich jedenfalls verteidigen.

Quellen:

Häufigkeit | Bienen- und Wespenstichallergie | Allum

Aggressive Wespen: Deshalb fliegen Wespen immer ins Gesicht – CHIP

Umgang mit Wespen und Hornissen: Kein Grund zur Panik – NABU